• Hochwertige Trinkflasche als Willkommensgeschenk
          • Hochwertige Trinkflasche als Willkommensgeschenk

            20.09.2022

            Besonders freuen durften sich alle fünften Klassen im Schulzentrum Arnstorf über ein nachhaltiges Präsent zum Schulanfang. Im Zuge der Bildung für nachhaltige Entwicklung initiierte das Umweltteam der Closen-Mittelschule Arnstorf gemeinsam mit den Kolleg:innen der Realschule, dass alle neu ankommenden Schüler:innen des Schulzentrums ein Geschenk erhalten.

            Nachdem letztes Schuljahr allein an der Mittelschule an einem normalen Schultag 222 Plastikflaschen bei den Schüler:innen gezählt wurden, kam die Idee auf, eine nachhaltige Trinkflasche zu organisieren.  Die damalige Klasse 6a wandte sich an Bürgermeister Christoph Brunner, der sofort von dieser Initiative der Schulfamilie begeistert war und eine finanzielle Unterstützung des Marktes Arnstorf zusicherte. Auch die Firma Lindner zeigte sich begeistert von dieser Idee und Frau Elisabeth Lindner  unterstützte im Namen der Lindner Group dieses Projekt zur Förderung der Nachhaltigkeit. Vielen Dank für die finanzielle Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Team Lindner.
            Die hochwertigen schwarzen Metalltrinkflaschen sind mit dem jeweiligen Schullogo versehen und können ihren Inhalt sowohl warm als auch kalt halten. Die amtierende Schülersprecherin der Mittelschule Sophie Forstenaicher (9c) erklärte, warum der Song „3R`s“ von Jack Johnson so gut zum Thema der Veranstaltung passte. Das Motto: „Reduce, reuse, recycle“ wurde vom Schülerchor der Mittelschule schwungvoll vorgetragen.

            Ein kurzer Videoclip zum aktuellen Thema rundete dieses Projekt zum Umweltschutz am Schulstandort Arnstorf ab.

            Ein besonderer Dank gilt den ortsansässigen Firmen Lindner Group und Schwarz GmbH für die Ermöglichung des Geschenks für die Kinder.  ​​​​​​​

             

            Verfasser:innen: Reislhuber Barbara, Jeannine Söll, Gerhard Kiefl 

        • Freiwillig. Ehrenamtlich. Engagiert.
          • Freiwillig. Ehrenamtlich. Engagiert.

            16.09.2022

            Am 15. September 2022 besuchte das Team von FEEL FR.E.E die 7. und 8. Klassen der Closen-Mittelschule Arnstorf. Im Rahmen des Projekts erhalten Jugendliche ab 13 Jahren die Möglichkeit, ehrenamtlich in verschiedene lokale Vereine oder gemeinnützige Einrichtungen und dadurch in verschiedene Berufe zu schnuppern.

            Der begrenzte Progammzeitraum von einem Schuljahr bzw. 60 Stunden Engagement bietet den Jugendlichen einen klaren zeitlichen Rahmen ohne langfristige Verpflichtungen. Gemeinsam mit den Lehrkräften finden sie individuell den richtigen Einsatzort, um ihren Interessen nachzugehen und sich in die Gemeinschaft einzubringen. Als Zusatzmotivation und Form der Anerkennung erhalten alle Beteiligten Zeugnisse und Teilnahmezertifikate, die die Bewerbungsmappe bereichern.

            Die intensive Zusammenarbeit zwischen dem FEEL FR.E.E-Team und der Closen-Mittelschule Arnstorf bekräftigt den hohen Stellenwert, den die Berufsorientierung an unserer Schule spielt.

             

            (Text: Andreas Hofmann, L)

        • Naturkunstwerke - Wandertag an der Mittelschule
          • Naturkunstwerke - Wandertag an der Mittelschule

            16.09.2022

            Am Donnerstag machten sich die Klassen 5a, 6a und 6b gemeinsam mit ihren Lehrern auf den Weg in den Wald. Nach einer kurzen Wanderung erreichten sie ihr Ziel bei Dingelsberg.

            Hier bekamen die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe gestellt, sich in Gruppen aufzuteilen und gemeinsam Naturkunstwerke zu kreieren. Ziel der Kunstform „Landart“ ist es, die Kinder für die Natur zu begeistern, sie für den richtigen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren und ihre Kreativität zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen dabei viel Talent und so entstanden viele kleine, aber auch besonders große Bauten.

            Nachdem die Meisterwerke mit ihren Künstlern fotografiert wurden und eine Pause zur Brotzeit und zum näheren Kennenlernen eingelegt wurde, ging es für alle gemeinsam zurück an die Schule. Der Wandertag bereitete allen viel Spaß und die Fotos ihrer Werke verzieren nun die Klassenzimmer der Kinder.

             

            Jeannine Söll, Förderlehrerin

        • Besetzung in den Ferien
          • Besetzung in den Ferien

            03.08.2022

            Auch in den Sommerferien ist die Schulleitung für Sie erreichbar. An folgenden Tagen können Sie uns erreichen:

            • 01. - 04.08.2022  von 08.00 - 11.30 Uhr
            • Mi., 10.08.2022   von 09.00 - 11.00 Uhr
            • Mi., 17.08.2022   von 09.00 - 11.00 Uhr 
            • Mi., 24.08.2022   von 09.00 - 11.00 Uhr
            • werktags von 31.08. - 12.09.2022 vom 09.00 - 11.30 Uhr

            Wir wünschen allen erholsame und schöne Ferien!

        • Sportlerehrung und Spendenübergabe an Tafel Arnstorf
          • Sportlerehrung und Spendenübergabe an Tafel Arnstorf

            01.08.2022

            Im Rahmen der Sportlerehrung der Mittelschule Arnstorf überreichten die Schülersprecher die beim Spendenlauf gesammelten Spenden.

            Die SchülerInnen der Mittelschule versammelten sich am Donnerstag, 28.7.2022, in der Aula der Schule, um für ihre sportlichen Leistungen geehrt zu werden. Urkunden gab es für alle Teilnehmer des Kreissportfestes der Leichtathleten in Eggenfelden, bei dem Leon Günther sogar eine Medaille für den 3. Platz seiner Altersklasse erringen konnte.

            ​​​​​​​

            Fast alle SchülerInnen nahmen am Spendenlauf teil und erliefen eine großartige Spendensumme von über 4600 €. Mehrere Spitzenläufer legten an diesem Vormittag über 23 km zurück und verhalfen so ihren Klassen zu großartigen Gesamtergebnissen. Die Klassen wurden für die meisten gelaufenen Kilometer und die meisten gesammelten Spenden geehrt. Jeweils die drei besten Klassen erhielten für ihre Leistungen Eisgutscheine. Die fleißigsten Läufer waren die Klassen 8a, 8b und 7a. Die meisten Spenden sammelten die SchülerInnen der 7b, 6b und 8b bzw. 6c.

            Im Anschluss übergaben die beiden Schülersprecher Sophie Forsteneicher und Florian Werling einen symbolischen Einkaufskorb an Herrn Aigner von der Arnstorfer Tafel, die damit aktuell über 800 Bedürftige unterstützt. Die gespendeten Lebensmittel werden in den nächsten Tagen beim örtlichen Nahversorger EDEKA Reichl abgeholt.

            Das von den SchülerInnen lange erwartete Highlight war jedoch die Ehrung der drei besten Dodgeball-Mannschaften der Mittelschule. Für die Macher (8a), die Wuiden Viecher (6a) und Karasono (6b) gab es Pokale. Alle 19 teilnehmenden Mannschaften erhielten Urkunden.

             

            Jürgen Stümpfl, L

        • Projektwoche der 6. Klassen
          • Projektwoche der 6. Klassen

            01.08.2022

            Vom 18.07.2022 bis 22.07.2022 fand für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangstufe der Closen-Mittelschule Arnstorf eine Projektwoche zur Förderung der Alltagskompetenz unter dem Motto „Wie gehen wir respektvoll untereinander und mit der Umwelt um?“ statt. An jedem Tag dieser Woche waren für die Kinder verschiedene Aktivitäten geplant.

            Die Woche startete mit einem Ausflug zum lokalen Landwirtschaftsbetrieb Stadler. Dort wurde den Kindern eine Biogasanlage vorgestellt. Sie begriffen schnell, wie wichtig es ist, regionalen und nachhaltigen Strom zu produzieren. Als Abschluss dieses Ausfluges durften die Kinder noch selbst Butter herstellen und diese natürlich anschließend mit frischem Brot und Marmelade genießen.

            Ein weiterer Punkt der Projektwoche war das „Pack-Mas-Programm“, das die Schülerinnen und Schüler mit dem Sozialarbeiter der Schule  –  Herrn Schönhofer – durchführten. Dabei wurde den Kindern in altersgemäßen Spielen und Übungen die Wichtigkeit von Empathie, gegenseitigem Respekt und Zivilcourage nähergebracht.

            Am Mittwoch besuchten die Kinder das Informationszentrum Isarmündung. Dort bekamen die Kinder eine Führung von Biologen durch die Auenlandschaft und lernten, warum und wie man solche Gebiete schützen soll bzw. kann. Das darauffolgende Käschern und Betrachten unter dem Mikroskop von Insekten und Tieren aus einem Teich bzw. einem Bach stellte für die Kinder sicherlich ein Highlight dar. Die Tierchen wurden natürlich im Anschluss wieder freigelassen. Als Abschluss des Ausfluges wurde noch ausgiebig am Spielplatz gespielt und geplanscht.

            Am vorletzten Tag der Projektwoche untersuchten die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen das Problem der Nahrungsmittelverschwendung. Die Tatsache, dass so eine große Menge an Lebensmitteln täglich im Müll landet, brachte die Kinder zum Nachdenken. Gemeinsam wurden dann Möglichkeiten recherchiert und besprochen, wie dem entgegengewirkt werden kann.

            Als Abschluss besuchte eine Mitarbeiterin des „Naturiums am Inn“ die Schule. Gemeinsam mit den Kindern erarbeitete sie wichtige Aspekte des Themas Nachhaltigkeit. Abgeschlossen wurde der Tag von einem „philosophischen Gespräch“ der Kinder zum Thema „Wann habe ich eigentlich genug?“

            Insgesamt wurde die Projektwoche von den Schülerinnen und Schülern toll angenommen. So stellte sich bei einer abschließenden Reflexion heraus, dass die Kinder viele neue Eindrücke und Erkenntnisse gewonnen haben.

             

            Alex Funk, Klassenlehrer 6a

        • Herausforderungen sind die Würze des Lebens
          • Herausforderungen sind die Würze des Lebens

            26.07.2022

            ​​​Die Entlassfeier der 9. Klassen an der Closen-Mittelschule Arnstorf fand am Freitag statt. 55 Schülerinnen und Schüler haben sich im Schuljahr 2021/22 den Anforderungen der Prüfungen gestellt, 47 und damit 85,5 % Prozent haben einen Notenschnitt von 3,0 und besser und somit den qualifizierenden Abschluss an der Mittelschule erreicht. Der Stolz und die Freude über dieses Ergebnis, das über dem bayernweiten Durchschnitt liegt, zogen sich als roter Faden durch die Abschlussfeier in der Sporthalle des Schulzentrums.​​​​​​​​​​​​​

            Der Spruch „Herausforderungen sind die Würze des Lebens“ prägte die gesamte Feier, indem zahlreiche Redner hierauf Bezug nahmen. Rückblicke der Klassenlehrkräfte und der nun ehemaligen Closen-Schüler mit Fotos und Videos leiteten über zu den Ehrungen herausragender Schülerleistungen.

            Zunächst erhielten Antonia Zillner, Lucas Degle, Franz Zauner und Vincenzo Varuni den Frühaufsteherpreis für besondere Leistungen im schulischen, ehrenamtlichen und sozialen Bereich der Hans Lindner Stiftung.

            Anschließend wurden neben den drei jahrgangsbesten Schülern (Lucas Degle, Dariya Kishiva und Juliana Hupfloher) auch noch alle Absolventen und Absolventinnen mit einer 1 vor dem Komma mit Geldpreisen, Gutscheinen und Sachpreisen geehrt.

            Zum Schluss endete die Feier in der Schule mit dem Lied Memories von Maroon 5, bei welchem die gesamte Schule feierlich einstimmte. Viele der Schüler und Eltern ließen den besonderen Tag noch beim traditionellen Tanzkursabschlussball im Gasthaus zur Post in Johanniskirchen ausklingen.

        • Landeswettbewerb Leichtathletik
          • Landeswettbewerb Leichtathletik

            01.08.2022

            Am Mittwoch, den 13.07.2022, fuhr die Mittelschule Arnstorf mit ihren besten Sportlern zum Landeswettbewerb Leichtathletik nach Eggenfelden.
            Dort traten sie im Dreikampf (Weitsprung, Sprint und Wurf) gegen Schülerinnen und Schüler aller Schulen im Landkreis Rottal-Inn an.

            Dabei belegte Nico Pieringer in seinem Jahrgang den 3. Platz und erhielt dafür eine Medaille.

            Auch alle anderen Schülerinnen und Schüler wurden mit einer Urkunde für ihre Leistung am Donnerstag, den 28.07.2022, belohnt.


            Alina Sosnowski, LAAin

        • Sportfest mal anders
          • Sportfest mal anders

            25.07.2022

            Am 15.07.2022 fand an der Closen-Mittelschule Arnstorf das Fun-Sport-Event statt. Die neunten Klassen organisierten unter der Leitung von Frau Saller und Herrn Stümpfl die Veranstaltung. Stadionsprecher Samu (9b) kommentierte und sorgte mit seinem Team für gute Stimmung durch Musik.

             

            ​​​​​​​

            Insgesamt gab es 10 Stationen, die die Schüler bei bestem Wetter bewältigten. Von Geschicklichkeitsstationen wie den „Kartoffellauf“ bis hin zum „Bayern-Rodeo“ war alles dabei. Das Highlight des Tages war die Lehrer-Schüler-Challenge. So traten an jeder Station ein oder mehrere Lehrer gegen Schüler an.

            Dabei bewiesen alle Teilnehmer sehr viel Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Siegeswillen. Außerdem bereitete die Wasserrutsche allen Schülerinnen und Schülern sehr viel Freude.

            Es lässt sich also sagen, dass das Funsportfest eine herausragende Idee war und hoffentlich in den nächsten Jahren wiederholt wird!

             

            Anna-Lena Schölzig, 8a

        • 3, 2, 1 – LOOOOOS – Dodgeballturnier der Mittelschule
          • 3, 2, 1 – LOOOOOS – Dodgeballturnier der Mittelschule

            25.07.2022

            Am Donnerstag, den 14.07.22 fand in der Turnhalle das Dodgeballturnier der Mittelschule statt. Dazu konnten im Vorfeld aus jeder Klasse bis zu 2 Mannschaften gebildet werden. 5 Kinder ergaben ein Team. Einzige Bedingung war, dass in jeder Mannschaft mindestens 2 Mädchen dabei waren.

            Insgesamt spielten 19 Mannschaften im Turnier mit. Dabei bewiesen die Schülerinnen und Schüler nicht nur sportlich ihr Talent, sondern auch auf kreative Art und Weise. Mit lustigen Teamnamen bis zu eigens erstellten T-Shirts mit Logos und Sprüchen begeisterten die Mannschaften ihre Lehrer und Zuschauer. Turnierleitung Herr Stümpfl organisierte im Vorhinein den Turnierablauf und leitete alle Spielerinnen, Spieler und Fans durch den Tag. Auch Musik durfte nicht fehlen. DJ Hahnl begleitete uns mit Liedern und sorgte für herausragende Stimmung. Highlight der Veranstaltung war das große Finale gegen die Lehrermannschaft. Das Finale der Schüler gewann ein Team der Klasse 8a. Somit waren sie die Herausforderer der Lehrer.

            Das Lehrerteam um Kapitän Herr Stümpfl mit Herrn Ketter, Herrn Funk, Herrn Hahnl, Frau Sosnowski, Frau Schmidlehner und Frau Söll war bestens aufgestellt. Nachdem die beiden Mannschaften mit ihren Einlaufliedern auf den Platz kamen, startete das heiße Match direkt. Nach nur wenigen Minuten wurden die ersten Spieler getroffen und mussten das Spielfeld verlassen. Nach vielen Treffern und Wechseln innerhalb der Mannschaften waren zum Schluss noch Tim und Herr Stümpfl am Feld. Nach vielen starken Würfen und schnellen Ausweichmanövern traf Herr Stümpfl den Spieler der Schülermannschaft und so gewannen die Lehrer das Duell. Dieser Sieg wurden von allen Anwesenden gebührend gefeiert.

            Insgesamt lässt sich also sagen, dass das Dodgeballturnier für alle Beteiligten ein großer Erfolg war.

             

            Jeannine Söll, Förderlehrerin

        • Große Aufregung bei zwei Schülerinnen der Closen-Mittelschule
          • Große Aufregung bei zwei Schülerinnen der Closen-Mittelschule

            14.07.2022

            Groß war die Aufregung bei Nina Degle und Kristina Niedermeier aus der Klasse 7b. Denn sie durften an der Diskussionsrunde im Rahmen des Nachhaltigkeitsforums der Wirkstatt Nachhaltigkeit, das am 12. Juli 2022 im Botanikum in München stattfand, teilnehmen.

            Bei dieser Veranstaltung wurden zunächst die Schülerteams prämiert, die sich bei den 6 Challenges der Wirkstatt Nachhaltigkeit als Sieger herausgestellt hatten. In den einzelnen Challenges entwickelten die Schülergruppen im Rahmen von „Campus-N“ (ein Teilprojekt der Wirkstatt Nachhaltigkeit) kreative Lösungsansätze ausgehend von konkreten, selbstbenannten Problemen (z. B. aus den Bereichen Recycling, Konsum, Landwirtschaft, Mobilität, Energie).

            Das vollständige Video können Sie sich hier anschauen.

            Als Abschluss der Veranstaltung wurden den Zuschauerinnen und Zuschauern Einblicke in innovative Entwicklungen an zwei Unternehmen im Sinne der nachhaltigen Transformation gegeben. Die beiden ausgewählten Handlungsfelder „Mobilität“ und „Energieversorgung“ wurden dabei von einem Vertreter der Unternehmen Audi AG sowie der Lechwerke AG repräsentiert. Im Anschluss wurden Nina und Kristina gefragt, wie die Schule der Zukunft gestaltet sein muss, um Schülerinnen und Schüler zu befähigen in Gesellschaft und Wirtschaft im Sinne der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zu handeln. Ihre Antworten kann man auf dem Video ab 1:53:58 (h:mm:ss) sehen.

             

            Birgit Mletzko, KRin

        • Laufen für den guten Zweck
          • Laufen für den guten Zweck

            11.07.2022

            ​​​​​​​Einmal um die Schule laufen und damit etwas Gutes tun? Ja, so funktioniert der Spendenlauf, den die Real- und Mittelschule Arnstorf gemeinsam am Mittwoch, den 06.07.22 veranstalteten.

            Die Schülerinnen und Schüler erhielten im Vorfeld Spendenkarten und organisierten sich ihre eigenen Sponsoren. So war es möglich, eine einmalige Spende zu sammeln oder einen Betrag pro gelaufene Runde zu verhandeln. Die rund 1000 Schüler der beiden Schulen sind dann von halb neun bis halb zwölf die festgelegte Runde rund um die Schule gelaufen. Am Start warteten die Lehrer und notierten die gelaufenen Runden, sorgten für ausreichend zu trinken und versorgten die Kinder mit Obst.  Die Läuferinnen und Läufer haben ihren Job Spenden zu sammeln auch sehr ernst genommen, so waren einige Schülerinnen und Schüler dabei, die mehr als 15 Runden gelaufen sind. Den Rekord der Mittelschule stellten zwei Schüler aus der Klasse 8b mit 23 gelaufenen Runden. Wobei zu erwähnen ist, dass eine gelaufene Runde einem Kilometer entsprach.

            Nun wird das erlaufene Geld der Mittelschule gesammelt und dann größtenteils an die Arnstorfer Tafel und an andere soziale Einrichtungen übergeben. Ein großes Dankeschön gilt daher allen Sponsoren und unseren Schülern, die diese Spende durch ihre gelaufenen Runden ermöglicht haben.

             

            Jeannine Söll, Förderlehrerin

        • Projekttag „Meine Plastikwelt“
          • Projekttag „Meine Plastikwelt“

            11.07.2022

            Im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) lieh sich die Klasse 5a das Unterrichtsmaterial „Meine Plastikwelt“ der Hans Lindner Stiftung aus. Dabei handelt es sich um sieben Stationen, die in vielfältiger, spielerischer Weise und handlungsorientiert die Schüler:innen darauf aufmerksam machen, wie groß der Schaden durch Plastikmüll in unserer Umwelt ist.

            Zunächst erforschten die Kinder, wo im Haushalt Plastik auftaucht. Dann erfuhren sie genau, welche Plastiksorten es gibt, wie diese hergestellt und verwendet werden. Am meisten überraschte die Schüler:innen jedoch, wie lange Müll braucht, um im Meer nicht mehr nachweisbar zu sein. Die Informationen zu den Müllstrudeln in den Meeren ermunterte dann die Kinder in Zukunft ihren Konsum und ihr Verhalten beim Müllentsorgen gründlich zu überdenken. Immerhin soll 2050 die Menge an Plastikmüll im Meer bereits größer sein, als der Fischbestand und so manches Meerestier wird sich bis dahin leider nicht mehr vor den vielen Plastikgefahren retten können. Die letzte Station zeigte nochmal deutlich auf, wie einfach man im Alltag bereits beim Konsumverhalten Plastikmüll vermeiden kann.

            Im Reflexionsgespräch zeigten sich die Kinder durchaus betroffen, wie sehr unser Planet bereits unter der Plastikmüllflut leidet und formulierten deutlich, dass sie im Alltag gewisse Strategien zur Plastikvermeidung umsetzen möchten.

             

            Barbara Reislhuber, Klassenlehrerin 5a

        • Gladiatoren - die Superhelden der Römer
          • Gladiatoren - die Superhelden der Römer

            25.06.2022

            ​​Am Mittwoch, den 22. Juni, durften die Klassen 5a und 5b mit ihren Klassenlehrern das Römermuseum Quintana in Künzing besuchen. Ganz im Zeichen der Superhelden der Römer waren die Gladiatoren zentrales Thema des Aufenthalts. In der Sonderausstellung erhielten die Schüler:innen einen Einblick in das Kulturleben der Römer.​​​​​

            Das Amphitheater als Bühne der berühmten Kämpfer zu Zeiten der römischen Herrschaft verglich der Experte zum Thema mit unseren modernen Stadien und Arenen, in denen große Sportveranstaltungen, Fußballspiele und Konzerte stattfinden. Die Kinder erfuhren eine Menge zur Ausrüstung, den Kampfweisen und der gesellschaftlichen Bedeutung der Gladiatoren. Immerhin wurden die Helden in den Theatern verehrt wie heute große Superstars.​​​​​​​

            Nach dem Besuch der Sonderausstellung konnten die Schüler:innen noch mit eigener Kraft ausprobieren, was es hieß, ein Gladiator zu sein. Im Workshop Gladiatorenspiele empfanden die Kinder mit einfachen Requisiten nach, wie solche Kämpfe in etwa durchgeführt wurden. Im Abschlusstauziehen stellten dann Lehrer:innen und Schüler:innen ihre Kräfte unter Beweis.

            Natürlich durfte ein kurzer Aufenthalt im Museum nicht fehlen, in dem Originalgegenstände der Römer besichtigt werden konnten. Der Vormittag bereitete allen sichtlich Spaß und das Erstaunen über das Kulturleben der alten Römer war groß.

        • Kunstausstellung "Mein Jesus"
          • Kunstausstellung "Mein Jesus"

            30.05.2022

            Die Klasse 8b gestaltete im Rahmen des Religionsunterrichts eine Kunstausstellung zu dem Thema „Mein Jesus“. Die Schülerinnen und Schüler durften mit Spraydosen, Pinsel und Farbe ihre Jesusvorstellung malen. 

            „Jesus ist das Licht der Welt. Das wird deutlich durch die Sonne, den Mond und die Sterne. Die Blumen stehen dafür, dass die Liebe zu Jesus immer mehr wächst.“ (Sophie Forstenaicher, 8b) 

            „Das Kreuz steht für die Kreuzigung Jesus. Er ist für uns gestorben.“ (Raphael Naneder, 8b) 

            „Die rote Farbe symbolisiert das Blut Jesu. Die grüne Farbe die Hoffnung durch die Auferstehung.“ (Leon Eckstaller, 8b) 

             

        • 6a besuchte die Firma Haas
          • 6a besuchte die Firma Haas

            30.05.2022

            Am 20.05.2022 waren wir, die Klasse 6a, mit unseren Lehrern Herrn Funk und Frau Söll bei der Firma Haas. Zuerst ging es für uns in den Wald und wir bekamen eine Führung von Gerhard und Hubert.

            Sie zeigten uns verschiedene Baumarten, die Bewohner des Waldes und wir lernten auch zu erkennen, wie alt ein Baum ist. Anschließend bekamen wir eine Brotzeit, die die Firma Haas spendierte. Dabei saßen wir am Ufer von einem großen Badeweiher. Dann fuhren wir mit dem Bus nach Massing und schauten uns das Sägewerk der Firma Haas an. Wir sahen, wie eine Maschine die Rinde vom Baumstamm entfernte und dann wurde uns gezeigt, was sie aus den Resten vom Holz herstellen: Nämlich Hackschnitzel und Sägespäne.

             

            Zum Schluss fuhren wir wieder zurück zur Schule und bekamen dort einen Tannenbaum geschenkt.  

            Leni & Luisa  

        • Unser "neuer" Schulgarten
          • Unser "neuer" Schulgarten

            27.05.2022

            „Restaurierung“ des Schulgartens der Closen-Mittelschule Arnstorf

            Die Schulgarten- bzw. Umweltgruppe

            Wir, das sind Nina, Fiona, Leonie, Selina, Kristina, Lukas und Paul,

            haben uns entschlossen, im 2. Schuljahr im Rahmen des Ganztagsbereiches der Schulgarten- bzw. Umweltgruppe beizutreten.


            Im 1. Schulhalbjahr waren Schüler aus der Klasse 9b in dieser Gruppe; doch zum Halbjahr gab es einen Wechsel… zu uns!

            Was alles wir wie gemacht haben, könnt dem beigefügten Bericht entnehmen. Bericht_Schulgarten.pdf​​​​​​​

        • Welttag des Buches 2022
          • Welttag des Buches 2022

            24.05.2022

            Wie jedes Jahr bot die Stiftung Lesen zum „Welttag des Buches“ Schüler:innen eine Geschichte an. Die Klassen 5a und 5b bewarben sich um die Gutscheine für das Buch. Heuer handelte es sich um eine Abenteuergeschichte mit dem Titel: „Iva, Samo und der geheime Hexensee“.

            Zur Abholung des Buches unternahmen die Klassen einen Ausflug zur Buchhandlung Böhm nach Pfarrkirchen. Nach einer kleinen Wanderung durch die Rottauen mit Aufenthalt im Naturpark, dem Outdoor Fitnessstudio und bei den Wasserspielen, erreichten die Kinder bei bestem Wetter die Buchhandlung Böhm. Dort wurden die Klassen nacheinander ganz herzlich begrüßt und die Schüler:innen durften ein spannendes Rätsel in Form eines Quizes lösen.  Unter den teilnehmenden Klassen verlost die Buchhandlung drei Abenteuerbücher. Danach bekam jeder seine Geschichte in Form eines Taschenbuches.

            Selbstverständlich durfte bei dem Ausflug eine Stärkung nicht fehlen. Die Kinder konnten sich in Pfarrkirchen mit Essen verpflegen. Ein kleines Eis versüßte zum Abschluss den Ausflug.

        • Online-Interview mit Klosterschwester Hannah
          • Online-Interview mit Klosterschwester Hannah

            30.05.2022

            Am Montag, den 09.04.2022, durfte die Klasse 8b im Rahmen des Religionsunterrichts mit Frau Sosnowski in der 4.Stunde ein Online-Interview mit der 29- jährigen Klosterschwester Hannah führen.

            Die Schülerinnen und Schüler stellten viele Fragen wie zum Beispiel, warum sie ins Kloster ging, ob sie schon mal verheiratet war oder ob sie auch Alkohol trinken darf. Dies alles beantwortete Schwester Hannah mit Freude. Sie erzählte auch über sich und das Leben im Kloster. Die Klosterschwester zeigte auch Bilder von ihrem Kloster und dem Gebetsraum. Daran waren die Jugendlichen sehr interessiert und hörten aufmerksam zu.  

            Zum Schluss verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler Schwester Hannah und bedankten sich für ihre Zeit. 

            (Text: Anna Zink, Cecilia Schramm, Sally Horländer, Sophie Forstenaicher)